Das Leid mit den tollen Fotos

Es ist nunmal leider so, dass ein Beitrag ohne tolle Fotos nicht wirklich ankommt und deshalb versuche ich gerade, die Qualität der Bilder zu erhöhen. Irgnedwie ist es schon schade, das genähte Teil verändert sich ja dadurch nicht doch natürlich sieht es besser aus wenn ein schönes Bild entstanden ist. Ich muss zugeben, ich selber klicke auch eher auf Bilder, die interessant sind oder tolle Farben haben.

Die sozialen Medien leben natürlich nur von Bildern und bei der Flut an tollen Fotos geht man eben sehr leicht unter – vor allem in der Nähszene. Ich hab immer das Gefühl, viele haben professionelle Fotografen zum Bilder machen. Stimmt das? Wie fotografiert ihr denn so?

Ich habe das Glück, dass mein Freund gerne Fotos macht und auch Lust hat, sich da einzulesen und reinzuhängen sonst wäre ich verloren! Außerdem bringt er mir Geduld entgegen wenn es darum geht, wie ich das Bild möchte – das ist manchmal gar nicht so einfach!

IMG_0285

So, nun aber zum Genähten: hier zeige ich euch die Frau Josy von Fritzi Schnittreif – einer meiner Sommer Must Haves! Das Shirt sitzt toll, ist super schnell genäht und läd dazu ein, Stoffe zu kombinieren. Ich bin nicht so der Mustertyp daher find ich es immer toll wenn man einen gemusterten Stoff kombinieren kann aber der Hauptteil doch unifarben ist. Hier habe ich euch das Shirt schonmal gezeigt aber ganz einfarbig – geht auch sehr gut wie ich finde!

Hier haben wir mal versucht, das Shirt auch von hinten einzufangen und die tollen Ärmel zu zeigen.

Schnitt: Frau Josy von Fritzi & Schnittreif

Stoff: Petrolfarbener Jersey mit dem Namen Kathrin von Snaply, Musterstoff ist von Tante Ema aber gekauft bei Evlis Needle

Arbeitszeit ca 2 Stunden

Verlinkt bei creadienstag

Bilder sind wie immer von mir und dieser Beitrag enthält Werbung durch Markennennung. Ich habe sowohl Stoffe als auch den Schnitt selbst gekauft und bezahlt.