Warum einfach und doch wieder nicht

***Beitrag enthält Werbung durch Markennennung***

Ihr Lieben,

dieses Mal zeige ich euch ein einfaches schwarzes Shirt welches aber überhaupt nicht einfach ist. Manchmal sieht man das aber erst auf den zweiten Blick.

Erstens besteht dieses T-Shirt aus Modaljersey von Snaply. Dieser Modal ist ein Traum, er ist super weich, kuschelig und vor allem habe ich das Shirt schon gefühlt 100 Mal gewaschen und er behält seine Farbe komplett. Es ist wirklich gar nichts ausgebleicht.

Zweitens seht ihr hier wieder einen meiner Lieblingsschnitte und zwar die Malia von Prachtkinder. Das erste Shirt nach dem Schnitt habe ich euch ja schon hier gezeigt. Dieses Shirt, was eigentlich ein Schnitt für ein Kleid ist, hat einige Teilungen und ist somit nicht so schnell genäht wie ein einfaches T-Shirt aber es macht dafür auch viel mehr her.

Ich trage dieses Shirt sehr gerne da es super weich ist und einfach gut sitzt. Habt ihr auch so Geheimtipps für Schnitte und Stoffe?

Schnitt: Malia von Prachtkinder

Stoff: Modaljersey in Schwarz von Snaply

Arbeitszeit etwa 2,5 Stunden

Bilder sind wie immer von mir und ohne Filter

Verlinkt bei Sewlala, Frau freut sich und Du für dich am Donnerstag

Meine neuentdeckte Liebe – Viskosesweat

*** Beitrag enthält Werbung***

Ihr Lieben

habt ihr schon mal Viskosesweat vernäht? Ich denke ich habe wohl meine Liebe zu diesem Stoff entdeckt. Der ist so schön kuschelig und hammer weich. Vernähen lässt er sich auch sehr gut. Er ist ein wenig glitschig aber nicht wirklich schlimm.

Genäht habe ich hier das Simply Raglan Shirt von Sewera. Dies ist mein zweites Shirt aus dem Probenähen. Mein erstes habe ich euch ja schon hier gezeigt. Ich wollte unbedingt ein unifarbenes, weiches Langarmshirt um im Sommer an kühlen Abenden kurz überzuwerfen. Der Schnitt ist einfach perfekt und total schnell genäht – sehr zu empfehlen.

Der Stoff eignet sich wirklich perfekt dazu. Er ist soooooo weich – es wäre toll wenn ihr ihn fühlen könntet. Durch die Viskose fällt er außerdem sehr schön und der Stoff ist dünner als Sommersweat. Ich habe das Gefühl, er wärmt aber gleichzeitig sehr gut. Ihr seht, ich bin total begeistert von dem tollen Stoff und muss mir wohl noch mehr davon zulegen.

Gekauft habe ich ihn bei Evli´s Needle in Dresden. Ich habe schon öfters in dem Shop bestellt und als eine geschäftliche Reise nach Dresden anstand habe ich mir 2 Stunden freigeschaufelt um dort im Geschäft einzukaufen. Was soll ich sagen? Ich war im Stoffparadies. So tolle Stoffe und vor allem kann man fühlen wie die Beschaffenheit ist. Die Mädels dort waren auch total super – ich würde jederzeit wieder hin gehen wenn der Laden in meiner Nähe wäre.

Welches ist denn euer Lieblingsladen für Stoffe?

Schnitt: Simply Raglan von Sewera

Das Schnittmuster wurde mir im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt.

Stoff: Viskosesweat von Evli´s Needle, gekauft im Geschäft in Dresden (leider scheint der Stoff online ausverkauft zu sein)

Arbeitszeit: etwa 2 Stunden

Verlinkt bei Creadienstag und Handmade on Tuesday

Bilder sind wie immer von mir und ohne Filter

Simply Raglan von Sewera

Der Schnitt wurde mir im Rahmen eines Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt und der Beitrag enthält Werbung aus Überzeugung.

Als Carina von Sewera zum Probenähen für ihr neues Simply Raglan Shirt aufrief habe ich mich sofort beworben. Das hat auch einen guten Grund: noch nie habe ich einen Schnitt von ihr genäht da ihre Schnitte im Normalfall eher spack sitzen und zu eng hab ich es nicht so gerne. Bei diesem Schnitt sollte es anders werden.

Ich war sehr happy als ich genommen wurde. Es ist immer schön, einen Schnitt von jemanden zu nähen, für den man noch nie genäht hat, außerdem mag ich Raglan Shirts total gerne.

Das Shirt bietet einiges an Variationen, es gibt zum Beispiel vier verschiedene Längen für die Ärmel. Außerdem sind Abnäher im Schnitt enthalten und die machen ja bekanntlich eine tolle Form. Raglan Shirts laden auch immer zum mixen von Stoffen ein und im Probenähen sind echt ganz tolle Shirts entstanden.

Bei meinem ersten Simply Raglan habe ich mich für kurze Ärmel und einen schlichten, blauen Baumwolljersey entschieden. Ich nehme im Probenähen beim ersten Versuch gerne einen etwas günstigeren Stoff, man weiß ja nie ob das Teil auch sitzt. Das war hier jedoch absolut problemlos und schon das erste Shirt saß perfekt.

Ich fühle mich sehr wohl in meinem ersten Simply Raglan, allerdings war das Bilder machen dieses Mal nicht so einfach. Kennt ihr das, wenn nichts klappt? Keine Ahnung an was das gelegen hat aber dieses Mal gefallen mir die Bilder nicht so wie sonst. War es das Licht, die eigene Stimmung oder die Kamera? Naja, ein paar schöne Bilder fand ich trotzdem noch.

Schnitt: Basic Raglan von Sewera bekommt ihr hier und bis Sonntag gibt es den Schnitt sogar zum halben Preis als Einführungsrabatt!

Stoff: Baumwolljersey von Evli´s Needle

Arbeitszeit: 2 Stunden

Bilder sind wie immer von mir und ohne Filter

Verlinkt bei Sewlala und Du für dich am Donnerstag