Wer oder was ist Wicka?

***Beitrag enthält Werbung durch Markennennung***

Was bedeutet denn eigentlich Wicka? Nun ja, es scheint auf der einen Seite irgendeine religiöse Vereinigung zu sein und auf der anderen Seite bedeutet es (zumindest in der englischen Schreibweise) Hexe oder männliche Hexe.

Da mir das sehr gut gefällt, dachte ich, das greif ich hier mal auf und versuche es, nach meinen Vorstellungen umzusetzen. Meine Wicka sollte etwas hexenhaftes oder elfenhaftes bekommen. Als Stoff wählte ich warme Erdtöne und natürlich mussten die Bilder im bunten Herbstwald aufgenommen werden. Zacken und Zipfel dürfen selbstverständlich auch nicht fehlen.

Diese Wicka hat lange Ärmel mit den tollen Zacken am Abschluß und natürlich auch eine Zipfelkapuze. An den Ärmeln und der Kapuze habe ich Teilungen und die Nähte außen sichtbar gemacht. Das gibt dem ganzen einen etwas “alternativeren“ Look.

Ihr seht, dieser Schnitt ist so dermaßen wandelbar, im Probenähen gab es ausgefallene, schicke, edle und sogar hexenhafte Wickas. Ich habe tatsächlich vor, mir noch eine Wicka zu nähen, die zu einem schicken Kleid als Bolero passt. Wicka kann echt alles!

Hier könnt ihr übrigens meine erste Wicka nochmal ansehen und die ist so extrem anders als diese hier.

Hier nochmal auf die schnelle, was die Wicka alles kann:

* Das Vorderteil zum Binden oder Knöpfen
* Das Rückteil mit rundem und geradem Abschluss
* Der Ärmel in drei Längen
* Ärmelergänzungen in rund oder zackig
* Abschlussergänzungen mit Zacken oder Falten
* Shirt- / Cardiganergänzungen in zwei Längen
* Runde Kapuze
* XXL- Zipfelkapuze
* XXXL- Zipfelkapuze
***An fast allen Teilen viele verschiedene Teilungen!

Schnitt: Wicka von Rosalieb und Wildblau erhältlich hier und hier

Stoff: schwarzer Modalsweat (sooo kuschelweich) und olivgrüner Unijersey, beide von Myo Stoffe

Verlinkt bei Du für Dich am Donnerstag und Sewlala

***Der Schnitt wurde mir im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt und die Bilder sind meine***

Hier kommt Wicka

***Beitrag enthält Werbung durch Markennennung***

Wow, dieser neue Schnitt hat mich schon beim Aufruf zum Probenähen regelrecht vom Hocker gehauen! Ich hab mich sehr gefreut als ich genommen wurde da das Teil echt mal was anderes ist und vor allem gibt es so viele Versionen!

Ich habe meine Wicka aus dem sehr gut abgelagerten und nicht mehr zu kaufenden Jolanda Jersey von Alles für Selbermacher genäht. Ihr seht hier eine sehr einfache Version da dies meine Testversion war. Die nächste Wicka welche ich euch zeige ist dann nicht mehr so einfach 🙂

Wicka kann als Wickelbolero, Knopfbolero, Pullunder, Shirt und Cardigan in zwei Längen genäht werden. Auch hier handelt es sich wieder um einen großen Baukasten und auch Freunde von Teilungen werden absolut auf ihre Kosten kommen! Wicka hat wirklich seeeehr viele optionaleTeilungen

Mit dabei :
* Das Vorderteil zum Binden oder Knöpfen
* Das Rückteil mit rundem und geradem Abschluss
* Der Ärmel in drei Längen
* Ärmelergänzungen in rund oder zackig
* Abschlussergänzungen mit Zacken oder Falten
* Shirt- / Cardiganergänzungen in zwei Längen
* Runde Kapuze
* XXL- Zipfelkapuze
* XXXL- Zipfelkapuze
***An fast allen Teilen viele verschiedene Teilungen!

So jetzt geb ich euch noch flott die Links zum Ebook, schaut euch unbedingt die wundervollen Beispielbilder an Das Ebook bekommt ihr bis zum 2.12. für 4,50€ statt 6,90€

Makerist: https://www.makerist.de/…/wicka-bolero-shirt-cardigan-gr-32…
Dohero: https://www.dohero.de/rosalieb-and-wildblau/

Stoff: Jolanda Jersey von Alles für Selbermacher

Arbeitszeit etwa 2,5 Stunden

Verlinkt bei Sewlala und Du für Dich am Donnerstag

Im Rahmen des Probenähens wurde mir der Schnitt kostenlos zur Verfügung gestellt